Weihnachten im neuen Haus

Das am 19. Oktober aufgestellte Haus wird nächste Woche, wie geplant an die Bauherren übergeben.

Seit dem Aufstelltermin ist viel geschehen. Dia Außenfassade, das Dach, die Wasser-, Sanitär- und Elektroinstallation, die Fußbodenheizung sowie die Spachtelarbeiten sind bereits fertig gestellt. Auch die Umbauarbeiten in Keller und EG sind zügig vorangegangen und vollendet.

Einzig die Malerarbeiten, Fliesenlegerarbeiten und Parkettverlegen stehen noch an und werden in den nächsten Tagen fertig sein.

Die Hausübergabe wird somit wie vereinbart am 18. Dezember erfolgen. In nur zwei Monaten wurde das Haus schlüsselfertig aufgestellt. Damit geht sich Weihnachten 2015 knapp, aber doch, im neuen Haus aus.

Modernes Haus im 13. Wiener Gemeindebezirk

Den Aufstelltermin für das Haus im 13. Bezirk zu verschieben war die richtige Entscheidung, da es die ganze Woche davor geregnet hat. Dennoch hat uns am zweiten Tag ein wenig der Regen erwischt. Aber wir hielten durch und hatten bereits am zweiten Tag um 20 Uhr das Haus dicht. Danach folgten schönere Tage.

In den letzten beiden Wochen wurden bereits viele Arbeiten erledigt:

  • Foliendach mit Aufdachdämmung
  • Spenglerarbeiten
  • Elektroinstallation
  • Wasserinstallation und Montage der Sanitärobjekte
  • Installationsebene montiert
  • Deckenbeplankung angebracht
  • Dämmung unter Estrich eingebracht
  • Fußbodenheizung verlegt und Heizungsverteiler versetzt
  • Estrich betoniert

 

Kommende Woche folgen:

  • Fenstertausch im Erdgeschoß
  • Einbau der Eingangstür
  • Heizung in Betrieb nehmen, Ausheizprogramm für den Estrich starten
  • Letzte Wände und Decken beplanken und schließen
  • Spachteln der Gipswände

Aufstelltermin verschoben

Der für mogen geplante Aufstelltermin im 13. Wiener Gemeindebezirk, Granichstädtengasse 78, muß leider aufgrund von Schlechtwetterprognosen verschoben werden. Der neue Termin wird voraussichtlich  Montag, der 19.10.2015.

Modernes Einfamilienhaus mit Flachdach

Am Dienstag, den 13. Oktober, wird ab 07:00 Uhr ein WHB Haus im 13. Wiener Gemeindebezirk, Granichstädtengasse 78, aufgestellt.

Die große Herausforderung bei diesem Projekt ist, dass das WHB Haus auf ein bestehendes Keller- und Erdgeschoß aufgebaut werden muss. Hierzu werden im Zuge des Zu- und Neubaus die bleibenden Geschoße saniert. Das Dach vom Bestand wird erst unmittelbar vor dem Aufstellen abgebrochen und der bestehende Kamin soll ebenfalls erhalten bleiben. Zuerst wird die Kellerdecke als Massivholzdecke vergrößert und im Erdgeschoß ein Zubau in Holzriegelbauweise aufgestellt. Im Anschluss erfolgt die Errichtung des 1. Dachgeschoßes mit Terrasse und des 2. Dachgeschoßes mit Flachdach und großen Terrassen. Eine spannende Aufgabe wartet somit auf die Mitarbeiter der WHB.

Kommen Sie vorbei und machen sich selbst ein Bild. So wird das Haus aussehen.

2015_10_08_wien_

Klein aber fein

Auch ein kleines Haus kann Bauherren und Baumeister vor besondere Herausforderungen stellen. So sollte das Erdgeschoß erhalten und saniert und um ein Dachgeschoß erweitert werden. Die Detailplanung und Fertigung musste noch vor dem Abriss des Dachgeschosses erfolgen.

Nachdem es sich um eine geschlossene Bauweise handelt, musste das Obergeschoß genau zwischen die Nebengebäude passen und die Wände REI 90 brandbeständig ausgeführt werden. Eine weitere Herausforderung stellten die drei unterschiedlichen Dachschrägen dar, aber auch das meisterte das Team von WHB. Um 7 Uhr in der Früh wurde mit den Aufstellarbeiten begonnen und um 19.00 Uhr konnte das Dach bereits regendicht abgeschlossen werden.